zeitplan_formated.png

Zeitplan für eine entspannte Hochzeitsplanung

 

So geht Ihr sturkturiert bei der Organisation Eurer Hochzeit vor

 

Ihr habt beschlossen, zu heiraten und schwebt auf Wolke sieben. Voller Eifer stürzt Ihr Euch in die Vorbereitungen für Eure Hochzeit. Doch schnell stellt Ihr fest, dass Euch der Überblick fehlt. Bevor Ihr nun ziellos drauf los arbeitet, findet Ihr hier praktische Tipps, wie Ihr ganz entspannt und strukturiert auf Euren großen Tag hinarbeiten können.

 

Die hier angegebenen Zeiträume sind ungefähre Richtwerte. Grundsätzlich gilt: Je früher Ihr Eure Aufgaben abarbeitet, umso besser. Ich persönlich rate Euch zum Beispiel, länger als 12 Monate für die Reservierung Eurer Traumlocation einzuplanen. 

Legt den Hochzeitstermin möglichst langfristig fest


1. Begehrte Hochzeitslocation sind oft schon zwei Jahre im Voraus ausgebucht. Überlegt auch zwei Alternativtermine, falls Eure Traumlocation an Eurem Wunschtermin belegt sein sollte. So habt Ihr die größere Auswahl bei den Locations. Gerade beliebte Locations in Eurer Gegend sind häufig zwei bis drei Jahre im Voraus ausgebucht. Denkt auch an Ferien und Feiertage, an denen Eure Gäste verreisen könnten.
2. Nun legt Ihr fest, in welchem Rahmen Ihr feiern wollt. Elegant auf einem Schloss, locker in einem Landgasthof, mit Partyzelt auf einem großen Grundstück oder soll es eine Mottohochzeit sein? Es gibt unzählige Möglichkeiten. 
3. Nachdem dies geklärt ist, legt Ihr fest, ob Ihr kirchlich, nur standesamtlich oder frei getraut werden möchtet.
Nun sind die wichtigsten Entscheidungen getroffen. Jetzt könnt Ihr nach einem Zeitplan weiterarbeiten. Es gilt jedoch nach wie vor die Empfehlung, dass Ihr viele Aufgaben möglichst früh erledigt, damit Ihr später nicht in Stress geratet.

 

12 Monate vor der Hochzeit


- Termin auf dem Standesamt reservieren. Eventuell Termin für die kirchliche Trauung mit dem Pfarrer abstimmen beziehungsweise einen freien Hochzeitsredner buchen.
- Klären, welche Papiere Ihr für die standesamtliche Trauung benötigt. Fangt gleich an, die Unterlagen zusammen zu stellen. 
- Budgetrahmen festlegen. Daran orientiert sich, in welchem Rahmen Ihr feiern könnt und die Anzahl der Gäste. (Faustregel 80 bis 100 Euro pro Person).
- Musiker oder DJ suchen und fest buchen.
- Fotograf/in aussuchen und fest buchen.

11 Monate vor der Hochzeit


- Nachdem die Eckdaten zur Hochzeit feststehen, könnt Ihr Euch daran machen, eine Gästeliste zu erstellen.
- Sucht Euch in aller Ruhe Eure Trauringe aus.
- Sammelt Ideen in Hochzeitsforen und Magazinen
- Legt das Farbkonzept für die Dekoration etc. fest.
- Friseur und Stylist für Hochzeitsfrisur und Make-up suchen. Mein Tipp: Vorher Frisuren aussuchen und Bilder mitbringen. Ich empfehle Euch, jemanden zu suchen, der ins Haus kommt. Das ist viel persönlicher und spart Zeit.
- Wenn Ihr für die Trauung musikalische Umrahmung wünscht, kümmert Euch jetzt darum.

 

10 bis 8 Monate vor der Hochzeit


- Stellt die endgültige Gästeliste zusammen
- Jetzt ist es Zeit, eine Save the date Karte zu verschicken. So wissen alle Gäste rechtzeitig, dass Sie sich den Hochzeitstermin freihalten sollen. Die Karte gestaltet Ihr im Design und in den Farben, die Eurem Farbkonzept entsprechen.
- Am einfachsten ist es, die Karten online zu gestalten und mit passenden Umschlägen zu bestellen. Der Vorteil ist, dass Ihr in einem Design alles gestalten könnt – von der Save the Date Karte bis zu den Menükarten.
- Natürlich können Karten auch gebastelt werden. Auch hier auf den roten Faden im Design achten.
- Überlegt Euch, wer Eure Trauzeugen sein sollen und fragt sie, ob sie dazu bereit sind.
- Hochzeitskleid und Zubehör aussuchen
- Hochzeitsanzug aussuchen
- Brautschuhe kaufen und einlaufen
- Dekoration und Floristik aussuchen. Am besten vor dem Termin beim Floristen online Fotos vom Wunschbrautstrauß und der Wunschdeko suchen und mitbringen. Das spart Zeit, und die Floristin hat gleich eine Vorstellung, was Ihr Euch wünscht.
- Überlegen welches Hochzeitsauto es sein soll. Jetzt darum kümmern und reservieren. Soll das Auto jemand von den Gästen stellen, mit ihm sprechen und fragen, ob das klar geht.
- Welche Hochzeitstorte soll es sein? Auch hier gilt: rechtzeitig bestellen, da die Konditoren und Tortendesigner nur begrenzt Aufträge für einen Tag annehmen können
- Mit dem Musiker bzw. DJ treffen und Musikwünsche und Abläufe besprechen
- Sechs Monate vor der Hochzeit könnt Ihr den Termin auf dem Standesamt verbindlich reservieren.

6 bis 4 Monate vor der Hochzeit


- Mit der Location das Hochzeitsmenü besprechen und ein Probeessen vereinbaren.
Nach dem Probeessen das Menü endgültig festlegen und eine Getränkeauswahl treffen.
Nun ist es Zeit, die Einladungen mit allen nötigen Informationen zu verschicken.
Kommen Gäste von auswärts, klärt ob sie sich selbst um eine Unterkunft kümmern. Ihr könnt auch bei einem Hotel ein Kontingent blocken und eventuell einen Sonderpreis aushandeln.
Falls Ihr Gastgeschenke mitgeben möchtet, jetzt darum kümmern.
Mit dem Fotografen besprechen, wo es die angesagten Fotomotive gibt und dort ein Treffen vereinbaren, damit am Hochzeitstag alles reibungslos klappt
Probetermin mit Friseur und Stylist vereinbaren
Legt den Zeitplan fest. Der Zeitplan muss an alle Dienstleister geschickt werden, die es betrifft.
Tanzkurs machen. Tanzschulen bieten extra Hochzeitskurse an.
Überlegen, ob Ihr einen Shuttleservice für Eure Gäste anbieten möchtet und gegebenenfalls buchen.
In der Location den Stellplan festlegen.
Gästebuch kaufen.
Ringkissen besorgen.

 

 

2 Monate vor der Hochzeit


- Jetzt ist es an der Zeit eine Sitzordnung zu erstellen. Denkt bitte auch an Euch. Mein Tipp: für jeden Gast den Namen auf ein kleines Stück Papier schreiben. Nun die Tische aufmalen, und Ihr könnt die Gäste hin und her schieben. So behaltet Ihr den Überblick.
- Gebt die Sitzordnung an die Location weiter.
- Der Floristin Bescheid geben, wie viele Tische es endgültig sind und wie viel Tischschmuck benötigt wird.
- Geht noch einmal die Organisation Punkt für Punkt durch. Sprecht mit Euren Trauzeugen, ob sie Aufgaben übernehmen.
- Klären, ob sich jemand von den Gästen um Autoschleifen kümmert. Wenn nicht, jetzt die Autoschleifen anfertigen.

 

1 Monat vor der Hochzeit


- Noch einmal mit allen Dienstleistern sprechen, damit alles klappt.
- Mit der Location abklären, wann die Dekoration erfolgen kann und mit der Floristin abklären.
- Abklären, wann die Kirche geschmückt werden kann.
- Klären, wer den Brautstrauß und den Anstecker holt und wie alles zu Braut und Bräutigam kommt.
- Klären, wo das Auto geschmückt wird.
- Abfragen, wer sofort bar bezahlt wird. Das Geld in beschrifteten Umschlägen bereithalten. Am besten einer Vertrauensperson geben, die sich um die Geldgeschäfte kümmert.

 

 

Der Hochzeitstag

- Ruhe bewahren. Es ist alles bestens organisiert
- Gut frühstücken. Es dauert eine Weile bis es wieder etwas zu essen gibt.
- Ringe einpacken. Noch besser: Vorher den Trauzeugen geben.
- Geld mitnehmen.

- Folgendes in die Brauttasche packen: Ersatzstrümpfe,Taschentücher, Sicherheitsnadeln, Kopfschmerztabletten, Blasenpflaster, Make-up
- Den Tag genießen